Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • logo-kleiner
  • logo-kunzmann
  • logo-rutronik
  • logo sparkasse2
  • logo volksbank neu
  • logo 11teamsports
  • logo ketterer 2016
  • logo ahg2
  • logo-srh
  • logo-gueldner
  • logo pz news
  • logo-systemedia
  • logo nike
  • logo koehler 220
  • logo autotreff
  • logo ensinger
  • logo hahn automobile
  • logo swp pforzheim
  • logo leichtundmueller
  • logo bueroland
  • logo linkrosswag
  • logo reister haack

FCN Logo 95Oberachern mit Kritik am Schiedsrichter

FCN auf dem Weg nach oben

Es geht aufwärts mit dem FCN. Der Positivtrend hatte auch am Freitagabend im Oberliga-Heimspiel gegen den SV Oberachern Bestand.

Der FCN war vor der Partie klarer Favorit gegen die auswärts noch punktlosen Gäste. Die Partie aber nahm einen überraschenden Verlauf. „Ich bin froh, dass wir die drei Punkte haben“, konstatierte Trainer Michael Wittwer nach dem 4:3, „aber ich hatte es mir anders vorgestellt“.

Zur Pause lagen die Lila-Weißen noch 1:3 hinten und das war verdient. Aber am Ende durfte Wittwer feststellen: „Wir sind auf einem guten Weg – nach oben.“ In der Tabelle heißt das Platz vier – mit Tuchfühlung zur Spitze der Oberliga.

Vor der Pause hatten die Nöttingen größte Mühe, die überfallartigen Konter der Gäste halbwegs vernünftig zu verteidigen. Die 3:1-Führung für Oberachern war verdient, der dritte Treffer für die Gäste fiel sogar in Unterzahl, weil SVO-Kapitän Felix Armbruster zu diesem Zeitpunkt schon duschen war – er hatte sich innerhalb kürzester Zeit zwei Gelbe Karten eingehandelt (25.).

Dauerdruck

In Überzahl entfachte Nöttingen nach der Pause dann Dauerdruck. Das 2:3 war aber sinnbildlich für den Kraftakt, den die Gastgeber zu erbringen hatten. Timo Brenner jagte den Ball mit Wut und Wucht von rechts in die Spielertraube vor dem SVO-Tor und Niclas Metzinger fälschte das Leder ins eigene Netz ab (63.). Später durfte sich dann Brenner noch den Ausgleichstreffer zum 3:3 gutschreiben lassen (70.). Den Schlusspunkt setzte Ricardo Di Piazza, der einen von Marco Manduzio herausgeholten Foulelfmeter eiskalt versenkte (83.) und anschließend analysierte: „In der ersten Halbzeit standen wir zu weit auseinander und zu weit weg vom Gegner. Wir müssen einfach daran arbeiten, dass wir nicht immer einem Rückstand hinterherlaufen müssen.“

Im Fokus einer Partie mit vielen umstrittenen Entscheidungen stand Referee Gaetano Falcicchio, dem Oberacherns Trainer Mark Lerandy eine große Schuld an der Niederlage seiner Mannschaft zuwies. Dabei hatten auch die Nöttinger Grund, sich zu beschweren. Zweimal forderten sie vergeblich Handelfmeter, einmal wurde Michael Schürg auf dem Weg zum Tor zurückgepfiffen und damit ein Vorteil genommen. Die Ansetzung Falcicchios erscheint unglücklich. Hinter seinem Namen auf dem Spielbogen stand Pforzheim – sein Wohnort. Aber eigentlich stammt er aus dem Schwäbischen und pfeift immer noch für den Club FV Fulgenstadt, wo er herkommt.

(Quelle Udo Koller auf www.pz-news.de ... )

  • logo-kleiner
  • logo-kunzmann
  • logo-rutronik
  • logo sparkasse2
  • logo volksbank neu
  • logo 11teamsports
  • logo ketterer 2016
  • logo ahg2
  • logo-srh
  • logo-gueldner
  • logo pz news
  • logo-systemedia
  • logo nike
  • logo koehler 220
  • logo autotreff
  • logo ensinger
  • logo hahn automobile
  • logo swp pforzheim
  • logo leichtundmueller
  • logo bueroland
  • logo linkrosswag
  • logo reister haack

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • C Junioren SelbstFairstaendlich
  • FCN Wett
  • CfR 2
  • FCN II Ettlingenweier
  • Mafo HP Slideshow
  • FCN II Ers1
  • HP Tor
  • t8yjseaA
  • CfR 5
  • 1 Zuschauer
  • CfR 3
  • CfR 1
  • FCN II Ettlingenweier
  • 2 HP
  • FCN II Mut1
  • aa Frau
  • CfR 4
  • FCN II Nief
  • 2
  • hintergrundbild3
  • FC Nöttingen 1819 1600