• logo-kleiner
  • logo ultrasports
  • logo-kunzmann
  • logo-rutronik
  • logo sparkasse2
  • logo volksbank neu
  • logo 11teamsports
  • logo ketterer 2016
  • logo ahg2
  • logo-srh
  • logo-gueldner
  • logo pz news
  • logo-systemedia
  • logo nike
  • logo dak
  • logo koehler 220
  • logo wrp
  • logo autotreff
  • logo ensinger
  • logo hahn automobile
  • logo swp pforzheim
  • logo leichtundmueller
  • logo linkrosswag

FC NoettingenFr, 19.30 Uhr: SSV Reutlingen - FCN / Trainerwechsel an der Kreuzeiche macht es nicht leichter

FCN will in Reutlingen nachlegen

Nach drei empfindlichen Auswärts-Niederlagen in Folge möchte Fußball-Oberligist FCN in der Fremde endlich mal wieder punkten.

Ob ausgerechnet der Tabellen-Elfte SSV Reutlingen im heimischen Stadion an der Kreuzeiche der richtige Aufbaugegner sein wird für den Tabellen-Dritten, muss sich am Freitagabend (19.30 Uhr) erst noch zeigen.

Dubravko Kolinger ist optimistisch, weil seine Mannschaft am Montagabend beim 4:1-Heimsieg gegen den Karlsruher SC II eine sehr ordentliche Leistung gezeigt hat. „Wir haben uns stabilisiert. Wir haben wieder mit der nötigen Aggressivität gespielt. Ich bin recht zuversichtlich“, sagt der FCN-Trainer.

Die Lilaweißen treffen allerdings auf einen Gegner, der angeschlagen ist. Reutlingens Trainer Jochen Class hat am vergangenen Wochenende nach der Niederlage in Göppingen sein Amt zur Verfügung gestellt. Bis zur Winterpause übernimmt das Reutlinger Urgestein Andreas Rill das Kommando an der Kreuzeiche. Volker Grimminger fungiert weiterhin als Co-Trainer der Oberliga-Mannschaft. „Klar, der SSV ist ein bisschen verunsichert. Aber der Trainerwechsel kann auch einen Schub geben“, warnt Kolinger. Grundsätzlich freut sich der Nöttinger Coach aber auf die Partie: „Freitagabend, schönes Stadion, tolle Stimmung, viele Fans. Da macht Fußball Spaß.“ Personell sieht es ziemlich gut aus beim FC Nöttingen. Torjäger Ernesto de Santis ist nach vier Spielen Sperre wieder dabei und könnte dem Nöttinger Offensivspiel auswärts mehr Durchschlagskraft verleihen. Verletzt fallen lediglich Niklas Kolbe und Simon Frank aus.

Vier ehemalige CfR-ler

Reutlingens Interimstrainer Andreas Rill hat großen Respekt vor den Nöttingern. „Das ist eine sehr spielstarke Mannschaft.“ Im Kader des ehemaligen Zweit-Bundesligisten befinden sich aktuell gleich vier ehemalige Spieler des Oberliga-Rivalen 1. CfR Pforzheim. Dirk Prediger, Jannick Schramm und Filip Milisic wechselten zu Beginn der vergangenen Saison als Trio an den Fuß der Schwäbischen Alb. Stürmer Sidy Niang, den der CfR von Calcio Leinfelden-Echterdingen geholt hatte, verabschiedete sich zum 31. August 2017 auch noch kurzfristig an die Achalm.

  • logo-kleiner
  • logo ultrasports
  • logo-kunzmann
  • logo-rutronik
  • logo sparkasse2
  • logo volksbank neu
  • logo 11teamsports
  • logo ketterer 2016
  • logo ahg2
  • logo-srh
  • logo-gueldner
  • logo pz news
  • logo-systemedia
  • logo nike
  • logo dak
  • logo koehler 220
  • logo wrp
  • logo autotreff
  • logo ensinger
  • logo hahn automobile
  • logo swp pforzheim
  • logo leichtundmueller
  • logo linkrosswag
Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • Dups und Schiris
  • Bo Kinder
  • HP Tor
  • 1 Zuschauer
  • Bo Einlauf
  • Slideshow
  • Bo Liebe
  • 2 HP
  • Bochum Verletzung
  • Mannschaft Nöttingen 2017 18
  •  Mäaedels
  • Pokal
  • HP Anzeigentafel
  • FCN60
  • aa Frau
  • hintergrundbild3
  •  Guer
  •  Glatze
  • Pokalsieger grüßt