Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • logo-kleiner
  • logo-kunzmann
  • logo-rutronik
  • logo sparkasse2
  • logo volksbank neu
  • logo 11teamsports
  • logo ketterer 2016
  • logo ahg2
  • logo-srh
  • logo-gueldner
  • logo pz news
  • logo-systemedia
  • logo nike
  • logo koehler 220
  • logo autotreff
  • logo ensinger
  • logo hahn automobile
  • logo swp pforzheim
  • logo leichtundmueller
  • logo bueroland
  • logo linkrosswag
  • logo reister haack

MartonFCN II führte bis zur 70. Minute mit 3:0 ...

FCN II – FC 07 Heidelsheim  3 : 4 (2:0)

Der FCN führte bis zur 70. Minute bereits mit 3:0 und musste am Ende doch eine bittere 3:4 Niederlage gegen den FC 07 Heidelsheim hinnehmen. Der FCN ging nach 12 Minuten durch Marcus Karl nach schöner Vorarbeit von Dennis Schneider mit 1:0 in Front.

Nach einem unberechtigten Freistoß rettete Murat Tatarevic zweimal bravourös und bewahrte seiner Mannschaft die Führung (26.). Eine herrliche Kombination bescherte dem FCN II die 2:0 Führung. Jeanot Soja bediente Jimmy Marton (Foto), der eiskalt zum 2:0 erhöhte (37.). Heidelsheim hatte in Durchgang eins mehr Spielanteile, die Effektivität lag jedoch auf Seiten einer stark auftrumpfenden Fuchs-Elf, die zeigte, dass sie auch gegen einen Aufstiegsfavorit mehr als auf Augenhöhe agieren kann.

Nach dem Wechsel spielte der FCN II so weiter, wie man vor der Pause aufgehört hatte. Jimmy Marton hatte mit einem Pfostenschuss (51.) Pech. Nach 61 Minuten machte es Jimmy Marton besser. Mit einem herrlichen Schuss baute der starke Marton den Vorsprung auf 3:0 aus. Wenig später hatte Heidelsheim Glück, als das Frustfoul von Manuel Zutavern am Jimmy Marton nur mit gelb bestraft wurde. Dann begannen die letzten verrückten 20 Minuten. Mehmet Bozkurt verkürzte auf 3:1 (70.) und Vasilios Rosilovalis gelang das 3:2 (74.). Der FCN II zeigte nun Nerven, verlor gänzlich den Faden und gab das Spiel aus der Hand. Heidelsheim bekam nun endgültig den zweiten Wind und drückte die Hausherren in deren Hälfte fest und ließ keine Chance mehr liegen. Der 3:3 Ausgleich durch Lukas Durst war die logische Folge (80.). Der FCN II versuchte zumindest noch einen Punkt zu retten. Und es kam noch schlimmer und wohl ... wie es kommen musste. Drei Minuten vor Spielende musste man auch noch das 3:4 durch Jonathan Dollinger hinnehmen.

Man hatte den stärksten Verfolger von Klassenprimus ATSV Mutschelbach über weite Strecken im Griff. Aber, dass  70 starke Minuten auch bei einer 3:0 Führung nicht zum Sieg reichen müssen, zeigte diese Partie. Ein verrücktes Spiel mit dem glücklicheren Ende für den FC 07 Heidelsheim ...

FCN II: Tatarevic – Moussaref Benhafsa, Walch, Weber, M. Hecht-Zirpel, Schneider, L. Hecht-Zirpel, Soja (88. De Nunzio), Schweickert (71. Binishi), Karl, Marton

  • logo-kleiner
  • logo-kunzmann
  • logo-rutronik
  • logo sparkasse2
  • logo volksbank neu
  • logo 11teamsports
  • logo ketterer 2016
  • logo ahg2
  • logo-srh
  • logo-gueldner
  • logo pz news
  • logo-systemedia
  • logo nike
  • logo koehler 220
  • logo autotreff
  • logo ensinger
  • logo hahn automobile
  • logo swp pforzheim
  • logo leichtundmueller
  • logo bueroland
  • logo linkrosswag
  • logo reister haack

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • HP Tor
  • FCN II Nief
  • Mafo HP Slideshow
  • FC Nöttingen 1819 1600
  • CfR 3
  • FCN II Ettlingenweier
  • 2 HP
  • C Junioren SelbstFairstaendlich
  • 1 Zuschauer
  • CfR 5
  • t8yjseaA
  • FCN II Mut1
  • 2
  • FCN Wett
  • CfR 1
  • FCN II Ettlingenweier
  • aa Frau
  • FCN II Ers1
  • hintergrundbild3
  • CfR 2
  • CfR 4