Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • logo-kleiner
  • logo ultrasports
  • logo-kunzmann
  • logo-rutronik
  • logo sparkasse2
  • logo volksbank neu
  • logo 11teamsports
  • logo ketterer 2016
  • logo ahg2
  • logo-srh
  • logo-gueldner
  • logo pz news
  • logo-systemedia
  • logo nike
  • logo dak
  • logo koehler 220
  • logo wrp
  • logo autotreff
  • logo ensinger
  • logo hahn automobile
  • logo swp pforzheim
  • logo leichtundmueller
  • logo linkrosswag

Kolinger: " Man hat doch gemerkt, dass einige Spieler nach den vielen Englischen Wochen müde sind“OLBW Logo Normal RGB

Erster kleiner Dämpfer für den FCN

Auch beim FC Nöttingen wachsen die Bäume nicht in den Himmel. Der souveräne Spitzenreiter der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg konnte am Montagabend im siebten Saisonspiel erstmals nicht die volle Ernte von drei Punkten einfahren.

Gegen den SV Oberachern reichte es den Lilaweißen nur zu einem 0:0. Der Vorsprung an der Tabellenspitze schmolz leicht auf jetzt noch drei Punkte.

 

„Oberachern hat sich den Punkt verdient. Ich wusste, dass es ein harter Brocken wird. Das ist eine sehr robuste Mannschaft“, sagte Nöttingens Trainer Dubravko Kolinger nach dem Spiel. Die Gäste aus dem Ortenaukreis spielten deutlich besser, als es ihr Tabellenplatz aussagt. Sie waren in der Deckung gut organisiert und ließen im gesamten Spiel kaum zwingende Chancen der Nöttinger zu. So hatten nur Leon Braun nach einer Flanke von Mario Bilger (11. Minute) und Niklas Kolbe nach einem Freistoß von Kapitän Timo Brenner (43.) im ersten Abschnitt gute Gelegenheiten.

Nach dem Wechsel hatte Oberacherns Emanuele Giardini in der 50. Minute sogar das 0:1 auf dem Fuß. Doch bei seinem strammen Schuss aus 20 Metern Entfernung war Nöttingens Keeper Andreas Dups auf dem Posten. Aufregung in der 79. Minute, als ein Abwehrspieler der Gäste den Ball mit der Hand gespielt haben sollte. Doch Schiri Felix Ehing ließ trotz der lauten Proteste der Nöttinger weiter spielen.

„Mit der ersten Halbzeit war ich noch zufrieden. Aber im zweiten Abschnitt hat man doch gemerkt, dass einige Spieler nach den vielen Englischen Wochen müde sind“, zeigte Trainer Kolinger Verständnis für die eher bescheidene Leistung seiner Mannschaft.

Sein Kollege Mark Lerandy vom SV Oberachern freute sich über den Punkt: „Wir haben uns langsam gefangen und sind in der Liga angekommen. Die Jungs sind heiß“, meinte der Gästecoach.

Der Vorverkauf für die Mitglieder und Dauerkarteninhaber des FC Nöttingen für das BFV-Pokalspiel gegen den Karlsruher SC (4. Oktober) hat begonnen. Sie haben bis 22. September ein Vorkaufsrecht. Der allgemeine Vorverkauf beginnt am 25. September. Karten gibt es auf der Geschäftsstelle des FC Nöttingen (9 bis 12 Uhr).

Mehr gibt es auf www.pz-news.de ... hier ...

  • logo-kleiner
  • logo ultrasports
  • logo-kunzmann
  • logo-rutronik
  • logo sparkasse2
  • logo volksbank neu
  • logo 11teamsports
  • logo ketterer 2016
  • logo ahg2
  • logo-srh
  • logo-gueldner
  • logo pz news
  • logo-systemedia
  • logo nike
  • logo dak
  • logo koehler 220
  • logo wrp
  • logo autotreff
  • logo ensinger
  • logo hahn automobile
  • logo swp pforzheim
  • logo leichtundmueller
  • logo linkrosswag

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • 1 Zuschauer
  • Bochum Verletzung
  • Bo Kinder
  • Bo Liebe
  • HP Anzeigentafel
  • 2 HP
  •  Mäaedels
  •  Glatze
  • Mannschaft Nöttingen 2017 18
  • Bo Einlauf
  • C Junioren SelbstFairstaendlich
  • HP Tor
  • Dups und Schiris
  •  Guer
  • hintergrundbild3
  • Slideshow
  • Pokal
  • aa Frau
  • Pokalsieger grüßt