• logo-kleiner
  • logo ultrasports
  • logo-kunzmann
  • logo-rutronik
  • logo sparkasse2
  • logo volksbank
  • logo-foeller
  • logo ketterer 2016
  • logo ahg2
  • logo-srh
  • logo-gueldner
  • logo pz news
  • logo-systemedia
  • logo nike
  • logo dak
  • logo koehler 220
  • Logo Seifert Reister Schroth 200
  • logo autotreff
  • logo ensinger
  • logo hahn automobile
  • logo swp pforzheim

161001 EP WAT RWS 051 2FCN gibt sicher geglaubten Sieg in den Schlussminuten noch aus der Hand

FCN - TSG Hoffenheim II  3 : 4  (1:1)

Es war ein tolles Fußballspiel. Trotz eines bärenstarken Auftritts verlor der FCN gg. TSG Hoffenheim II mit 3:4 (1:1) und stand am Ende vor über 600 Zuschauern mit leeren Händen da. Bis zur 90. Minute führte die Kolinger-Elf mit 3:2.

Doch Hoffenheim konnte per Foulelfmeter durch Dennis Geiger (90.) und Joao Klauss De Mello (90.+2) den Rückstand doch noch in einen Sieg umwandeln. Ein Gästesieg, den selbst TSG-Trainer Marco Wildersinn als „sehr, sehr, sehr glücklich“ bezeichnete.

Hoffenheim ging durch Prince Osei Owusu nach 13 Minuten mit 0:1 in Front. Der FCN ließ sich nicht beirren, spielte beherzt nach vorne und erzielte nach schöner Vorarbeit von Michael Schürg durch Niklas Hecht-Zirpel den hoch verdienten Ausgleich (32.).

Auch nach dem Wechsel spielte der FCN einen herzerfrischenden Fußball. Als der durchgebrochene Michael Schürg im Strafraum gefoult wurde, zeigte Schiri Mario Schmidt auf den ominösen Punkt. Niklas Hecht-Zirpel ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte bombensicher zur 2:1 (56.) Führung. Der FCN war am Drücker und hatte bei einem Pfostenschuss durch Niklas Kolbe Pech. Das 3:1 war eine Frage der Zeit. Aber ... wie aus heiterem Himmel der Ausgleich der Gäste durch Simon Lorenz (68.). Aber nur 4 Minute später bediente Niklas Hecht-Zirpel den starken Eray Gür, der zum 3:2 (72.) einnetzte.

Hoffenheims Torwart Kobel rettete sein Team vor dem vorentscheidenden 4:2, als er nach einem tollen Angriff den Schuss von Timo Brenner bravourös halten konnte. Und dann kamen die Schlussminuten ...

Trotz der Niederlage gab es für den engagierten Auftritt des FCN nicht nur von Trainer D. Kolinger viele Komplimente, von denen man sich aber nichts kaufen kann. „ So grausam kann Fußball sein. Vor einer Woche den Siegtreffer in der Schlussminute und heute sitzt du nach solch einem Spiel ohne etwas Zählbares da“, so Kolinger in der Pressekonferenz.

  • logo-kleiner
  • logo ultrasports
  • logo-kunzmann
  • logo-rutronik
  • logo sparkasse2
  • logo volksbank
  • logo-foeller
  • logo ketterer 2016
  • logo ahg2
  • logo-srh
  • logo-gueldner
  • logo pz news
  • logo-systemedia
  • logo nike
  • logo dak
  • logo koehler 220
  • Logo Seifert Reister Schroth 200
  • logo autotreff
  • logo ensinger
  • logo hahn automobile
  • logo swp pforzheim
Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • MaFo FCN II Slidebar
  • a Leo
  • a tor niklas
  • aa Frau
  • Homburg2
  • Jubel in gelb neu
  • aa Felix
  • Ulm Rudel 2
  • 3 in lila neu
  • Homburg3
  • HP Tor
  • 2 HP
  • HP Anzeigentafel
  • hintergrundbild3
  • Homburg4
  • Homburg5
  • a Mafo
  • Homburg1
  • Slidebar