Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • logo-kleiner
  • logo ultrasports
  • logo-kunzmann
  • logo-rutronik
  • logo sparkasse2
  • logo volksbank neu
  • logo 11teamsports
  • logo ketterer 2016
  • logo ahg2
  • logo-srh
  • logo-gueldner
  • logo pz news
  • logo-systemedia
  • logo nike
  • logo dak
  • logo koehler 220
  • logo wrp
  • logo autotreff
  • logo ensinger
  • logo hahn automobile
  • logo swp pforzheim
  • logo leichtundmueller
  • logo linkrosswag

MR5 2095.jpg Sascha WALTER 2 FCN Marcel SÖKLER 8 FREIStarke und diszipliniert agierende FCN-Defensive überzeugt

FCN trotzt dem Tabellenzweiten Freiberg ein 0:0 ab

Über ein torloses Unentschieden gegen den Tabellenzweiten aus Freiberg ist der FCN am Gründonnerstag nicht hinausgekommen. Vor der Partie hätten sicherlich viele FCN-Fans und Verantwortliche einen Punktgewinn aufgrund der dünnen Personaldecke gerne unterschrieben, letztlich hätte der FCN die Partie aber zu seinen Gunsten entscheiden müssen.

Einer der aktivsten Nöttinger, Colin Bitzer, trauerte vor allem der vergebenen Großchance von Neziraj nach: „Da waren heute auf jeden Fall drei Punkte drin, aber das Quäntchen Glück hat einfach gefehlt.“

Vor knapp 500 Zuschauern im Panoramastadion war der FCN, bei dem Jonas Marten aus dem Landesliga-Team in der Startformation stand (später kam noch Marcus Karl) von Beginn an die aktivere Mannschaft, und auch in der Defensive stand die Mannschaft von Dubravko Kolinger sicher. Erst ab der 20. Minute zogen sich die Hausherren etwas zurück und der SGV Freiberg übernahm die federführende Rolle in der Partie. Der Freistoß von Marcel Sökler (31.) und der Torschuss von Patrick Fossi (36.) verfehlten das Tor aber mehr oder weniger knapp.

In den letzten Minuten vor der Pause wurde Nöttingen dann wieder stärker und hatte Torraumszenen im Minutentakt: Erst wurde eine gute Kombination der FCN-Spieler wegen Abseits zurückgepfiffen (40.), dann scheiterte Holger Fuchs mit einem Kopfball am guten Freiberger Schlussmann Pascal Nagel (42.) und auch der Schuss von Leon Braun verfehlte sein Ziel (43.).

Im zweiten Durchgang erwischten wiederum die Gäste aus der Neckarstadt den besseren Start. Als Savino Marotta auf der linken Seite durchgebrochen war, fehlte für einen guten Abschluss aber die nötige Konzentration und der Ball flog über das lange Toreck.

Es war zugleich auch die letzte Torchance des im Vorfeld so hochgelobten Gästesturms, der über weite Strecken dieser Partie bei der Nöttinger Defensive, die nun zum dritten Mal in Folge ohne Gegentor blieb, in besten Händen.

In der Folge spielte wieder nur Nöttingen und hätte dieses Spiel nun auch endgültig entscheiden müssen. Nach rund 70 Minuten tauchte der einzige FCN-Angreifer Leutrim „Leo“ Neziraj frei vor Pascal Nagel auf, konnte die Flanke aus dem Halbfeld aber nicht per Kopf verwerten – der Torhüter konnte die „Hundertprozentige“ ohne Mühe klären. Nur kurze Zeit später verpasste Niklas Kolbe eine mögliche Kopfballchance nach einem Freistoß von Timo Brenner ebenfalls nur knapp. In der Schlussphase gab es noch eine strittige Szene: Die Nöttinger hatten bei Freibergs Thomas Gentner ein Handspiel gesehen, die Pfeife von Schiedsrichter Luigi Satriano blieb aber stumm.

Freibergs Trainer Ramon Gehrmann gab einen „glücklichen Punktgewinn“ seiner Mannschaft an, der FCN sei vor allem „in der Box die gefährlichere Mannschaft gewesen“. Dubravko Kolinger sprach ein Kompliment für die gute Defensivarbeit an seine Mannschaft aus. Die Personaldecke sei weiterhin sehr dünn, „wir leben von Tag zu Tag“, so Kolinger. Zugleich gibt sich der Übungsleiter aber auch hoffnungsvoll, dass er in der kommenden Woche personell wieder mehr Alternativen hat, wenn es zum schweren Auswärtsspiel bei Tabellenführer TSG Balingen geht.

Mehr Infos von Christoph Stäbler gibt es auf www.pz-news.de ... hier ...

  • logo-kleiner
  • logo ultrasports
  • logo-kunzmann
  • logo-rutronik
  • logo sparkasse2
  • logo volksbank neu
  • logo 11teamsports
  • logo ketterer 2016
  • logo ahg2
  • logo-srh
  • logo-gueldner
  • logo pz news
  • logo-systemedia
  • logo nike
  • logo dak
  • logo koehler 220
  • logo wrp
  • logo autotreff
  • logo ensinger
  • logo hahn automobile
  • logo swp pforzheim
  • logo leichtundmueller
  • logo linkrosswag

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • Dups und Schiris
  •  Guer
  •  Glatze
  • Pokal
  • HP Tor
  • Mannschaft Nöttingen 2017 18
  • Bo Kinder
  • Bo Einlauf
  • 1 Zuschauer
  • 2 HP
  •  Mäaedels
  • Slideshow
  • Bo Liebe
  • C Junioren SelbstFairstaendlich
  • Bochum Verletzung
  • hintergrundbild3
  • HP Anzeigentafel
  • aa Frau
  • Pokalsieger grüßt