Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • logo-kleiner
  • logo ultrasports
  • logo-kunzmann
  • logo-rutronik
  • logo sparkasse2
  • logo volksbank neu
  • logo 11teamsports
  • logo ketterer 2016
  • logo ahg2
  • logo-srh
  • logo-gueldner
  • logo pz news
  • logo-systemedia
  • logo nike
  • logo dak
  • logo koehler 220
  • logo wrp
  • logo autotreff
  • logo ensinger
  • logo hahn automobile
  • logo swp pforzheim
  • logo leichtundmueller
  • logo linkrosswag

SV OberachernSV Oberachern extrem heimstarkFC Noettingen

FCN vor kniffliger Auswärtsaufgabe

Seit drei Spieltagen ist der FCN ungeschlagen. Nach den Siegen in Neckarsulm und zuhause den 1. CfR Pforzheim folgte am Mittwochabend im Nachholspiel beim FC-Astoria Walldorf II ein 2:2.

Dabei erlebte Trainer Dubravko Kolinger eine erste Halbzeit zum Vergessen. „Das war mit das Schlechteste, was ich in dieser Saison von meiner Mannschaft gesehen habe. Wir waren von Beginn an nicht richtig auf dem Platz. In der Halbzeit bin ich in der Kabine richtig laut geworden“, blickt Kolinger auf die Partie in der Kurpfalz zurück.

Vielleicht lag es am eiskalten Wetter, dass die Lilaweißen in Walldorf erst langsam auf Betriebstemperatur gekommen sind. Da am kommenden Samstagnachmittag in Oberachern zehn Grad und Sonne angesagt sind, dürfte zumindest das Wetter diesmal kein Problem sein.

Eher zum Problem für die Gäste könnte die bekannte Heimstärke des SVO werden. Zusammen mit der Neckarsulmer Sport-Union ist das Team aus Südbaden mit 24 Punkten die bislang beste Heimmannschaft der Oberliga Baden-Württemberg. Mit einer Leistung wie in der ersten Hälfte in Walldorf gibt es für die Nöttinger dort keinen Blumentopf zu gewinnen. Das weiß Dubravko Kolinger natürlich. „Oberachern ist eine sehr, sehr gute Mannschaft, vorne mit einem starken Torjäger Gabriel Gallus und mit einer stabilen Defensive.“

Kolinger erwartet, dass sein Team an die zweite Halbzeit von Walldorf anknüpft. Da stimmte die Einstellung. Trotz Unterzahl machte Michael Schürg das 2:2. Sogar ein Sieg war am Ende noch möglich. Das Hinspiel gegen Oberachern in Nöttingen endete übrigens 0:0.

Nach seiner Roten Karte in Walldorf (Notbremse vor dem 0:1) wird Colin Bitzer fehlen. Auch die verletzten Ernesto de Santis und Julian Kern stehen weiter nicht zur Verfügung. Eray Gür wird aus privaten Gründen fehlen.

Mehr gibt es von Martin Mildenberger auf www.pz-news.de hier ....

  • logo-kleiner
  • logo ultrasports
  • logo-kunzmann
  • logo-rutronik
  • logo sparkasse2
  • logo volksbank neu
  • logo 11teamsports
  • logo ketterer 2016
  • logo ahg2
  • logo-srh
  • logo-gueldner
  • logo pz news
  • logo-systemedia
  • logo nike
  • logo dak
  • logo koehler 220
  • logo wrp
  • logo autotreff
  • logo ensinger
  • logo hahn automobile
  • logo swp pforzheim
  • logo leichtundmueller
  • logo linkrosswag

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • C Junioren SelbstFairstaendlich
  • Bo Liebe
  • Bo Kinder
  • Slideshow
  • Bo Einlauf
  • 2 HP
  • HP Tor
  • Mannschaft Nöttingen 2017 18
  • Bochum Verletzung
  •  Mäaedels
  • Pokal
  • hintergrundbild3
  • 1 Zuschauer
  •  Guer
  • aa Frau
  • HP Anzeigentafel
  •  Glatze
  • Dups und Schiris
  • Pokalsieger grüßt